Barbara Karlich Show vom 06.05.2019

Frauen muss man lieben, aber nicht verstehen

Es heißt oft, dass Männer und Frauen eine unterschiedliche Sprache sprechen. Warum kommt es immer wieder zu Missverständnissen zwischen den Geschlechtern? Können Männer tatsächlich nicht zuhören, oder fällt es Frauen manchmal schwer, ihre Wünsche so zu artikulieren, dass das vermeintlich stärkere Geschlecht diese auch verstehen kann?

© ORF
© ORF

Norbert, 62, Unternehmer in Pension aus dem Burgenland,
ist in zweiter Ehe seit 35 Jahren verheiratet: „Frauen sind einfach komplizierter, und wir Männer denken anders.“ Er erzählt, dass es immer wieder zu Meinungsverschiedenheiten mit seiner Frau kommt, weil er ihre Forderungen nicht erfüllt. „Wenn sie auf mich einredet, schalte ich oft auf Durchzug. Es ist einfach eine männliche Eigenschaft, dass wir lieber weghören, damit wir unsere Ruhe haben.“

Stefan, 34, Ausfahrer aus Salzburg,
erzählt, dass es oft nicht einfach ist, Frauen zu verstehen, obwohl er drei sehr gute Freundinnen hat. „Anders als Männer ändern Frauen ihre Meinung sehr häufig. Außerdem wissen sie oft alles besser und drehen einem das Wort im Mund um.“ Trotzdem könnte er sich eine Welt ohne Frauen nicht vorstellen. „Es wäre doch langweilig ohne sie. Außerdem habe ich selbst eine weibliche Seite, die ich gerne auslebe.“