Barbara Karlich Show vom 05.08.2019

Mein Kind ist homosexuell

Wiederholungssendung vom 22.11.2018

Wie reagieren Eltern, wenn ein Kind offenbart, dass es homosexuell ist? Viele wissen nicht, wie sie mit dem Outing umgehen sollen. Wie weit geht die Toleranz bei dem eigenen Nachwuchs? Manche haben auch Angst vor der Reaktion der restlichen Familie und der Freunde, oder machen sich Sorgen um die Zukunft des Kindes.

© ORF
© ORF

Edith, 49, Lebens- und Sozialberaterin aus Kärnten,
merkte schon im Alter von zwei Jahren, dass ihre Tochter „anders“ ist. „Sie spielte  nicht gerne mit Puppen und lehnte vieles, was kleine Mädchen sonst mögen, ab.“ Später stellte sich heraus, dass ihr Kind transsexuell ist. „Ich ging mit ihm zum Arzt und nach einer langen Therapie lebt er heute als junger Mann.“ Edith empfindet es als absolut wichtig, dass junge Menschen sich outen. „Als Mutter ist es mir einfach wichtig ist, dass mein Kind glücklich ist. Welches Geschlecht er liebt, spielt dabei überhaupt keine Rolle.“

Martin, 57, technischer Angestellter aus Wien,
reagierte ganz entspannt, als seine Tochter sich mit vierzehn Jahren als lesbisch outete: „Es darf in unserer heutigen Zeit doch keine Rolle mehr spielen, welche sexuelle Neigung Kinder haben. Mein Kind bleibt mein Kind und das ein Leben lang.“ Martin stellte jedoch eine Forderung an die Tochter: „Ich wollte nicht, dass ihre Homosexualität gleich auf den ersten Blick erkennbar ist. Viele lesbische Frauen lassen sich einen Kurzhaarschnitt schneiden und Piercings stechen. Das gefällt mir nicht.“