Barbara Karlich Show vom 24.09.2018

Selbstbewusst: Ich darf so alt aussehen, wie ich bin

Viele Menschen streben danach, möglichst jung auszusehen und investieren viel, um den Prozess des Älterwerdens zu verlangsamen. Andere lassen der Natur freien Lauf und verzichten bewusst auf so genannte Verjüngungskuren, Schönheitsoperationen oder das Färben der Haare.

© ORF
© ORF

Mel, 49, Medizinische Sekretärin aus Wien,
bezeichnet sich als eine Frau, die nicht altern will. „Seit meinem vierzigsten Lebensjahr gehe ich regelmäßig zum Schönheitschirurgen, um Botox zu spritzen. Auch gröbere Eingriffe, wie Hals und Gesichtsstraffung gehören dazu.“ Mel geht jeden Tag Laufen und achtet sehr auf ihre Ernährung. „Ich will mich auch in fortgeschrittenem Alter nicht gehen lassen.“ So ist Mel besonders stolz auf ihre Kleidergröße, „die seit über zwanzig Jahren unverändert ist.“

Sabine Johanna, 44, freischaffende Musikerin aus Niederösterreich,
empfindet sich als alterslos. „Ich lebe im Moment und mache mir keine Gedanken über das Altern!“ Täglich sucht sie Kontakt zur Natur, „der mir Energie gibt und meine Gesundheit fördert. Durch die Naturkräuter reinige ich meinen Körper und bleibe dadurch jung!“ Sabine Johanna ist stolz auf ihr natürliches Auftreten. “Ich schminke mich im Alltag nie, trotzdem gehe ich selbstbewusst durchs Leben“, erzählt die Mutter von drei Kindern.