Barbara Karlich Show vom 13.09.2018

Alte Männer sind langweilig

Wiederholungssendung vom 21.03.2018

Viele Frauen im fortgeschrittenen Alter stellen fest, dass es schwierig ist, Männer gleichen Alters zu finden, die ebenso energiegeladen und unternehmungsfreudig sind, wie sie selbst.  Sie beklagen, dass die Männer, die sie kennen lernen, hauptsächlich versorgt werden möchten, aber kein Interesse an Neuem, an Spaß, Tanz, Kultur, Sport und Reisen zeigen. Sind ältere Männer wirklich so langweilig oder gibt es auch unter ihnen solche, die für neue Abenteuer bereit sind?

© ORF
© ORF

Eveline, 68, Lehrerin in Pension aus Wien,
hat im Zuge der Partnersuche die Erfahrung gemacht, dass Männer mit zunehmendem Alter langweiliger werden: „Ich bin sehr spontan und will etwas unternehmen, wenn ich Lust dazu habe. Viele Männer in meinem Alter sind einfach nicht mehr so aktiv.“ Nach über 13 Jahren als Single sehnt sie sich nach einer ernsthaften Beziehung. Sie wünscht sich einen Partner, der auch ihre Leidenschaft zum Reisen, Sport und Tanzen teilt: „Ich will keinen Langweiler, sondern möchte wieder leben und lachen.“

Werner, 74, Kaufmännischer Angestellter in Pension aus Vorarlberg,
sieht sich als geborene Frohnatur und als Gegenteil eines langweiligen Mannes: „Wer in der Jugend schon langweilig war, wird auch im Alter nicht mehr lustig.“ Werner lebt seit drei Jahren in einer Fernbeziehung und verbringt den Sommer mit seiner Partnerin in seinem Haus an der italienischen Rivera: „Meine attraktive Frau ist wie ein schöner Blumenstrauß.“ Zusammenwohnen ist für ihn kein Bedürfnis: „Ich genieße den Freiraum und den Flair der Beziehung, die besser als die Ehe ist.“