was successfully added to your cart.

Barbara Karlich Show vom 06.06.2017

Tolle Männer fallen nicht vom Himmel, man muss sie erziehen

Kein Mensch ist perfekt – und schon gar kein Mann! Frauen sehen es daher als Liebesdienst an, ihren Partner durch kleine Hinweise und tatkräftige Unterstützung zu optimieren. Doch manche Männer wollen sich nicht formen lassen und werfen Frauen vor, dass sie Beziehung mit Erziehung verwechseln.

© ORF
© ORF

Ulli, 40, Controllerin aus Wien,

hat schon vor ihrer Eheschließung gewusst, „dass mich mein Mann unterstützen muss, ohne dass ich ihn auffordern muss. Wer seinen Partner erst nach der Hochzeit dazu erziehen muss, tut mir leid. Das würde ich mir niemals antun.“ Prinzipiell hält Ulli vom Erziehen eines erwachsenen Menschen, des Partners, wenig. „Jede Frau, die versucht, ihren Partner zu ändern, soll sich fragen, willst du, dass er das bei dir auch macht?“  Ein weiteres Argument Ullis, warum ein Partner nicht erzogen werden kann: „Das wäre ja als würde ich ein Kind erziehen, da könnte ich mir gleich einen Hund statt einem Mann zulegen“.

Harry, 52, selbstständiger Weinhändler aus der Steiermark,

meint, es hat schon seine Berechtigung, „dass wir Männer von den Frauen erzogen werden. Am Anfang einer Beziehung bemühen sich die Männer um die Frauen, wollen imponieren, aber mit der Zeit lässt das nach.“ Außerdem sind laut Harry die Männer auch leichte Opfer, denn „Frauen sind raffiniert und versuchen uns immer umzuerziehen.“ Allerdings bleibt der Langzeiterfolg aus, denn Harry meint: „Männer fallen doch immer wieder in alte Verhaltensmuster zurück“.