Barbara Karlich Show vom 12.06.2018

Astrologie, Spiritualität und Energetik: Daran glaube ich   

Während einige Menschen davon überzeugt sind, dass ihnen die Deutung der Sternzeichen, energetische Behandlungen oder Schamanismus in ihrem Leben wertvolle Hilfe auf mentaler und auch sachlicher Basis geleistet haben, sind andere davon überzeugt, dass die so genannte Esoterik hauptsächlich ein gutes Geschäft ist.

© ORF
© ORF

Petra, 45, Angestellte in der Gesundheitspräventation aus Linz,
suchte nach einem traurigen Schicksalsschlag eine Kosmobiologin auf, „die mir anhand meiner Geburtsdaten die nächsten zehn Jahre voraussagte. Genauso ist es auch eingetroffen. Nach der ersten Geburt bekam ich eine Pollenallergie und wünschte mir, dass mein zweites Kind keine Allergie hat, doch er kam mit schwerer Neurodermitis auf die Welt.“ Petra fand aber eine Lösung: „Da wo die Schulmedizin dann versagt hat, habe ich meinen eigenen Weg gefunden. Ich war bei vielen Energetikern, bis mir eine gesagt hat, dass ich selber heilende Hände habe. So habe ich begonnen energetisch und mental mit meinem Sohn zu arbeiten mit dem Resultat, dass wir seine Krankheit in den Griff bekommen haben.“

Uwe, 52, Produktentwickler aus Fürstenfeld,
hat sich schon in seiner Jugend mit Esoterik beschäftigt: „Ich beschäftige mich seit langem mit diesem pseudowissenschaftlichen esoterischen Unsinn und warum so viele daran glauben. Da steckt vor allem gutes Marketing dahinter, das die Ängste der Leute ausnutzt und ihnen Flausen in den Kopf setzt. Ich habe kein Verständnis für Kundentäuschung und Abzocke.“ Obwohl er sogar selber mal bei einem Astrologen war, ist es für ihn „abstrus sich sein Leben vorhersagen zu lassen, da es reinste Manipulation ist“.