Barbara Karlich Show vom 13.04.2018

 Schlaf Dich gesund, schlank und schön: Tipps und Tricks   

Eine Folge zum ORF-Themenschwerpunkt „Gesunder Schlaf“

Wer mehrere schlaflose Nächte in Folge hinter sich hat, fühlt sich nicht nur wie gerädert, er sieht wahrscheinlich auch so aus. Anhaltende Schlafstörungen können darüber hinaus auch tatsächlich  gesundheitsschädlich sein.  Barbaras heutige Gäste haben Tipps für all jene parat, die sich nach ungestörtem und erholsamem Schlaf sehnen.

© ORF
© ORF

Andreas, 35, Krankenpfleger, Wien,
Andreas ist ein glühender Verfechter des „Powernappings“. Das heißt, er holt sich seine 15 Minuten Schlaf wenn es ihn überfällt. Und das kann überall sein: In der Kapelle, im Job, im Park, im Kino… „Nach so einem powernap fühle ich mich immer total fit, leistungsfähig und aktiv. Schon in der Schule legte ich mich in der Pause mit dem Kopf auf den Tisch und hielt ein Schläfchen, während die Kollegen wach blieben und schließlich ihr Leistungstief hatten. Im Gegensatz zu mir, ich beteiligte mich dann aktiv am Unterricht.“ Andreas würde sich mehr Ruheräume in Firmen wünschen und er plädiert für Powernapping-Zonen in Kinos oder im öffentlichen Raum.

Gisela, 53, Schamanin, Niederösterreich,
Zum ersten Mal in Berührung mit Schlafproblemen kam Gisela, als ihr jüngste Kind zahnte und sie jede halbe Stunde aufstehen musste, um das Kind zu trösten. „Das ging auf Gesundheit und Psyche gleichermaßen. Als dann meine Ehe im Begriff war zu scheitern, war es mir oft unangenehm ins Bett zu gehen, ich nahm meine Sorgen mit und suchte im Bett die Lösung. Die war dort natürlich nicht zu finden.“ Heute lässt Gisela schlechte Energien nicht mehr ins Schlafzimmer: „Streit hat nichts im Schlafzimmer zu suchen. Außerdem soll ein Schlafzimmer aufgeräumt und gut belüftet sein. Das Büro oder Fitnessgerät gehört nicht hinein